Public Service Lab

Twitter | Public Service Lab on Twitter Medium | Public Service Lab on Medium

Auf dem Weg
zu besseren Bürgerdiensten
– Verwaltung neu denken

Bessere Bürgerdienste, bessere Verwaltung — das ist das Anliegen des ›Public Service Lab‹. Durch Konferenzen, Workshops und Artikel führt es Verwaltungs­mitarbeiter­Innen und BeamtInnen an nutzerzentrierte Arbeits­praktiken heran, unterstützt sie im Kulturwandel und adressiert die Heraus­forderungen der digitalen Transformation.

Es zeigt auf wie Dienste günstiger und schneller entwickelt werden können und besser für ihre NutzerInnen funktionieren. Die InitiatorInnen arbeiteten in und mit Regierungen und Verwaltungen in Europa, Asien und dem Nahen Osten.

Handwerkszeug für digitale Transformation aus­probieren
In interaktiven Workshops haben Sie die Möglichkeit Methoden auszuprobieren, die Kreativität und nutzer­zentriertes Denken in Ihren Arbeitsalltag bringen werden.
Inspiration für Veränderung finden
Eine Reihe von sorgsam ausgewählten Präsentationen zeigt wie andere Verwaltungs­mitarbeiter in Deutschland die Digitali­sierung von Bürger­services und internen Prozesses angehen und welche Lehren sie gezogen haben.
Vision und Kulturwandel schaffen
Teilen Sie Ihre Meinung und Expertise und entwickeln Sie Ideen was sich ändern soll, um eine moderne Verwaltung zu schaffen.
Gleichgesinnte finden
Knüpfen Sie neue Kontakte zu anderen, die auch Verän­de­rungen wagen wollen und vor gleichen Heraus­forderungen stehen.
 

jetzt online lesen

Sechs Autorinnen und Autoren zeigen in einer deutschen Sonderausgabe der Service Gazette auf wie nutzerzentrierte Verwaltung funktionieren kann, welche Fähigkeiten sie braucht und welche Arbeit sie wie verrichten könnte.
Ausgabe lesen

Designrevolution in der Verwaltung

—von Dr. Katrin Dribbisch und Martin Jordan

Artikel lesen

IT-Inkubatoren

Digitale Serviceteams transformieren die öffentlichen Verwaltung
—von Professor Dr. Ines Mergel

Artikel lesen

Gestalten statt Verwalten

Warum die Digitalisierung der Verwaltung ›in house‹ stattfinden muss
—von Adam Walther und Simone Carrier

Artikel lesen


 

letzte veranstaltung

 

Public Service Lab 2017
Interaktive Tagung

 am Freitag, den 27. Oktober 2017
 im Impact Hub Berlin, Friedrichstraße 246
 mit Vorträgen, Workshops, Diskussion


 

thematische einleitung


Adam Walther
Project Director,
FutureGov


Verwaltung im Wandel —
Warum Behörden nutzerzentriert arbeiten müssen und wie sie es angehen
Präsentationsfolien ansehen
 

impulsvorträge


Michael Adam
Leiter Online-Kundenprozesse,
Bundesagentur für Arbeit


In drei Klicks zum Ziel —
Wie die Agentur für Arbeit ihre Website neu dachte und machte
Präsentationsfolien ansehen

Anna Várnai
Design Researcher,
IDEO / Politics for Tomorrow


Elektronisch und empathisch —
Dienste der Ausländerbehörde nutzerzentriert gestalten
Präsentationsfolien ansehen

Frederike Engelhardt
Co-Founder,
INNOKI


Digital First —
Services für Bürger und Unternehmen mit Menschen im Mittelpunkt
Präsentationsfolien ansehen
 

live-vorführung


Theo Steinhardt
UX Designer / Co-Founder,
GovBot


Der GovBot —
Automatisierte Verwaltungsprozesse und dialogisches E-Government mit Chatbots
 

interaktive workshops

Wie man eine Start-up Mentalität in großen Organisationen verankert

FutureGov und die GIZ teilen Erkenntnisse, die sie bei der gemeinsamen Arbeit am internen Accelerator Programm der GIZ gewonnen haben. In einem interaktiven Workshop werden Teilnehmer eingeladen selbst Methoden und neue Denkweisen auszu­probieren und sie auf den eigenen Arbeitskontext anzuwenden.


Lea Gimpel
Projektleiterin Digitaler Wandel, GIZ


Simone Carrier
Service Designer, FutureGov


Tobias Straube
Co-Leiter des Innovationsfonds, GIZ




Was bedeutet Mietgesetzgebung für die Anwohner des Mehringplatzes?

Gemeinsam wird im Workshop ein kurzer Fragenkatalog erarbeitet, der sofortige Anwendung in der Nachbarschaft findet. Durch kurze Befragungen der Anwohner, wird der Blick auf die Herausforderungen von Gesetzgebung geschärft und im Nachgang die Erkenntnisse und mögliche Ableitungen in der Kleingruppe diskutiert.


Nele Kapretz
Managing Director, Impact Hub Berlin


Sophie Münzberg
Head of Events, Impact Hub Berlin




Wie man Design Thinking in der Verwaltung einführt

Regierungen auf der ganzen Welt führen nutzerzentrierte Arbeits­weisen wie Design Thinking ein, um ihre internen Prozesse und externen Angebote zu verbessern. Dr. Katrin Dribbisch hat monate­lang mit der Regierung in Singapur gearbeitet und wird in einem Workshop ihre Erkenntnisse teilen. Neben Hand­lungs­empfehlungen bietet der Workshop praktische Einblicke ins Design Thinking.


Dr. Katrin Dribbisch
Senior Business Analyst, DXC.technology




Warum agiles Arbeiten in der Verwaltung nutzt und wie es funktioniert

Wir wissen, dass wir nichts wissen. Mit dieser Grundannahme entwickeln immer mehr Staaten, Ländern und Gemeinden ihre Policies, Bürger­dienste als auch internen Prozesse. Sie ergründen erst das Problem anstatt voreilig Lösungen in langwierigen Beschaf­fungs­prozessen einzu­kaufen. In Vortrag und Übung zeigt Martin Jordan wie agile Arbeits­weisen in allen Teilen der Verwaltung Zeit und Geld sparen sowie Risiken minimieren können.


Martin Jordan
Head of Service Design, Government Digital Service /
UK Cabinet Office




»Es muss effizient sein. Es muss vor allem kunden­orientiert sein. Wie kann ich dem Menschen das Leben erleichtern? Und nicht: Wie kann ich etwas so kompliziert machen, dass davon möglichst selten Gebrauch gemacht wird?«

Dr. Angela Merkel
über eGovernment-Dienste bei der Vorstellung des Jahresberichts des Nationalen Normenkontrollrats, 19. Oktober 2015

 

teilnehmende organisationen

Logo der Senatsverwaltung der Stadt Berlin
Logo der Bundesdruckerei
Logo der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Logo der Freien und Hansestadt Hamburg
Logo der Landeshauptstadt München
Logo der Stadt Wolfsburg

 

 

initiiert von


Dr. Katrin Dribbisch

Twitter | Katrin Dribbisch on Twitter   LinkedIn | Katrin Dribbisch on LinkedIn

Martin Jordan

Twitter | Martin Jordan on Twitter   LinkedIn | Martin Jordan on LinkedIn

Simone Carrier

Twitter | Simone Carrier on Twitter   LinkedIn | Simone Carrier on LinkedIn
 

unterstützt von




Twitter | Public Service Lab on Twitter Medium | Public Service Lab on Medium

Das ›Public Service Lab‹ ist eine unabhängige Initiative von Dr. Katrin Dribbisch, Martin Jordan und Simone Carrier. Es steht in keinerlei Zusammenhang zu ihren Arbeitgebern oder Auftraggebern. Die Veranstaltung wird unterstützt von FutureGov, Impact Hub Berlin und Service Design Berlin.

Durchgeführt von Service Experience UG, Langenscheidtstraße 12b, 10827 Berlin